Superfood // Wassermelone

Hallo meine Lieben,

heute möchte ich eine neue Reihe starten und jeden Montag zum Superfood Montag machen und über bestimmte Lebensmittel schreiben, die in meinen Augen Superfoods sind.

Heute fange ich mit der Wassermelone an, da dies mein Lieblingsobst ist und es einen Sommer ohne Wassermelone bei mir einfach nicht gibt.

IMG_8117.jpg

Diese wunderbare Frucht besteht zu 95 % aus Wasser und ist somit super für den Sommer geeignet , da die Melone die Dehydrierung verhindert. Daher auch der Name, Wassermelone. Sie gehört zu den Kürbisgewechsen und stammt aus Afrika oder Ägypten.

Wie erkennt man eine gute Wassermelone?

Die Wassermelone sollte ein sattes grün haben und einen Auflagefleck in gelb haben. An diesem gelben Fleck kann man erkennen, dass die Wassermelone während der Wachstumszeit nicht gedreht wurde.

Außerdem kann man auch mit dem Fingern oder der flachen Hand auf die Melone klopfen. Unreife Wassermelonen klingen sehr hell, überreife klingen hohl und reife vibrieren.

IMG_3046.jpg

Eigenschaften der Wassermelone

Viele denken durch den hohen Wasseranteil, dass die Wassermelone nur wenige Nährstoffe und Vitamine liefert. Dem ist aber nicht so, Wassermelone enthält unzählige Vitamine, Nährstoffe und wichtige Spurenelemente.

Die Wassermelone hat auf 100 g nur 37 kcal, somit ist die Frucht kalorienarm und ein wahrer Fatbruner. Hinzukommt, dass nicht nur der Gewichtsverlust gefördert wird, nein Wassermelone kontrolliert auch den Heißhunger.

Außerdem besteht sie aus Vitamin C und A, Kalium, Eisen, Phosphor, Kalzium, Sodium, Folat und Magnesium. Darüber hinaus besitzt die Wassermelone Vitamin D, E und K sowie auch viele B-Vitamie.

Zudem enthält diese auch Lycopin und Betacarotin, wichtige Antioxidantien, welche die freien Radikale blockiert und chronische Erkrankungen vorbeugt und die Blase und die Nierenstärke und reinigt. Diese Stoffe wirken auch noch entzündungshemmend und krebsvorbeugend.

Durch das Kalium in der Wassermelone wird die Ausscheidung von überschüssigen Harnsäuren und Giftstoffen, welche sich in der Niere ablagern, gefördert. Durch den Kaliumgehalt wird gehindert, dass der Blutdruck ansteigt. So können ebenfalls Schlaganfälle reduziert werden.

Das Kalzium ist bekannt, dass es sich positiv auf die Kochen auswirkt. Aber durch die Verbindung mit dem Vitamin C und Beta-Carotin hat das auch positive Auswirkung auf die Muskeln. Dies hilft, das Risiko von Knochenproblemen wie Arthritis zu reduzieren.

Vitamin A schützt und pflegt die Haut und unsere Augen.

Die Aminosäure in der Wassermelone, fördern die Elastizität der Arterien und hält den Blutfluss des Herzkreislaufs gesund.

IMG_7823.jpg

Wenn die Schale von der Wassermelone übrig bleibt, kann man diese auch auf dem Gesicht, Hals und Dekolleté einmassieren. Dies hat eine vitale Wirkung auf die Haut und ist zudem eine natürliche Pflege. Lasst es ca. 10 Minuten wie eine Maske einwirken. Nach den 10 Minuten kann man alles abwaschen.

IMG_7817.jpg

Wie wir sehen können, ist die Wassermelone eine wirklich erstaunliche Frucht. Sie ist nicht nur erfrischend, sondern hilft auch unseren Körper!

Liebe Grüße,

Olga

 

Advertisements

12 Gedanken zu “Superfood // Wassermelone

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s